• „So weit Gottes Arm reicht, ist der Mensch nie ganz fremd und verlassen. Und Gottes Arm reicht weiter, als Menschen denken können.“ A. Kolping
  • "Solange uns Gott Kräfte verleiht, schaffen wir rüstig und wohlgemut weiter. Die Zukunft gehört Gott und den Mutigen." A.Kolping
  • „Je frischer und kräftiger das kirchliche Leben, um so frischer, tiefer und kräftiger das Volksleben“ A. Kolping




Prof. Dr. Heinrich Jacob
 
 
Auf der Diözesanversammlung 2006 in Osnabrück wurde Prof. Dr. Heinrich Jacob zum Ehrenpräses des Kolpingwerkes Diözesanverband Osnabrück ernannt.
Prof. Dr. Heinrich Jacob war von 1982 – 2006 Diözesanpräses des Kolpingwerkes Diözesanverband Osnabrück.
 
 
 

Vita
 
05.01.1935      Geboren in Schlochau (Westpreußen)
 
1945                Flucht der Familie, zunächst nach Lübeck, dann Belm (bei
                        Osnabrück)  
 
                        Volksschule in Belm
 
                        Gymnasium Carolinum in Osnabrück
 
1955                Abitur
 
1955–1957      Theologiestudium in Frankfurt, St. Georgen
 
1957–1963      Studium in Innsbruck
 
1963                Priesterweihe in Osnabrück, St. Johann
 
1963–1966      Fortsetzung der Studien in Innsbruck mit dem Abschluss der
                        Promotion                 
 
                        Gleichzeitig Hausgeistlicher an der Landessonderschule für Gehörlose
                        und Gehörgeschädigte mit Internat in Mils bei Hall in Tirol
 
1966                Promotion zum Dr. theol.
 
1966–1971      Kaplan und Religionslehrer in Quakenbrück
 
                        Präses der Kolpingsfamilie Quakenbrück
 
                        Mitarbeit im Kolpingwerk Diözesanverband Osnabrück
 
1971–1976      Wissenschaftlicher Assistent an der Pädagogischen Hochschule /
                        Universität Osnabrück                  
 
                        Zugleich Studentenseelsorger                   
 
                        Präses des Kolpingwerkes Gebietsverband Osnabrück (Stadt und Land)
 
1976–1981      Professor für Pastoraltheologie und Kerygmatik in Bamberg
 
                        Gleichzeitig Pfarrer in Mistendorf
 
                        Weiterhin Gebietspräses in Osnabrück
 
1981–2001      Seelsorgeamtsleiter Osnabrück
 
                        Männerseelsorger
 
                        Professor für Pastoraltheologie am Priesterseminar
 
1982–2006      Diözesanpräses des Kolpingwerkes DV Osnabrück
 
seit 1991          Domkapitular



    Datenschutz |  Impressum